Ritamusik
 Musik-Projekte von Rita Zimmermann aus Köln 
 
 



      Home 

      Pfannekuchensitzung 
          mit Rita + der kleine Schosch 


      Bilderbuchkonzerte 
        --- Hörproben 
        --- Die Geschichten 
        --- Präsentation 
        --- Termine 

      Kabarett 

      Tanztheater 

      Rita, Fritz + Franz 

      Shop 

      Kontakt 

      Links 


Die Geschichten

Die fliegenden Valendras

Die Arche Noah

Fünfter sein

Han Gan und das Wunderpferd

Lian

König Pfiffikus oder der Geist aus dem Töpfchen

Orangen für Opa

Amor oder: Jeder Pfeil trifft

Eine Wolke in meinem Bett

Gernekleins (für Erwachsene)


Die fliegenden Valendras
von Michaela Helms

 Bild

Die phantastische Geschichte von drei kleinen Leuten, die herausfinden, dass sie gar nicht wachsen müssen, um groß herauszukommen.

Die Köchin Hanni Huck, Willy Valendra, der stärkste Mann der Stadt,
und der Hausmeister Baltasar Listig haben ein gemeinsames Problem:
sie sind zu klein. Als ihnen das Krokodil deshalb rät, ins Land der
gemeinen Wachsblumen aufzubrechen, machen sie sich sofort auf
den Weg ...

Die leicht surrealistischen, phantasiereichen liebevoll gemalten Bilder geben der Geschichte ihren besonderen Zauber. Viele Details regen
die eigene Phantasie der Kinder an: Glühbirnenfahrzeuge werden aufgetankt, Elektrosteckerblumen wachsen in der Wüste, ein Fisch
fliegt durch die Luft. Man muss sich nur die Zeit zum Hinschauen
nehmen.

Klaviermusik von D. Schostakowitsch, C. Debussy, S. Prokofjew,
D. Kabalewskij, F. Rybicki u. a.

Die Musik wurde zum großen Teil von osteuropäischen Komponisten der klassischen Moderne extra für Kinder geschrieben: Zum Zuhören aber
auch zum vielleicht Selberspielen. Kleine Miniaturen, Kunstwerke, die
doch leicht verständlich sind. Es gibt Anklänge an Jahrmarkt und Zirkus, einfache gefühlvolle Melodien und schwebende, sehnsuchtsvolle Klänge von Debussy. Und plötzlich meint man, das Klavier kann fliegen wie das Zauberkrokodil in der Geschichte ...

Für Kinder ab 4 Jahren.

Die Arche Noah
nach einem Bilderbuch von Lisbeth Zwerger, Text: Heinz Janisch

 Bild

Zu einer Zeit, als es noch Riesen gab auf der Erde und Wesen vielerlei Gestalt, herrschte Zwietracht und Neid unter den Menschen. Doch in Noahs Arche versammelten sich die Tiere, von jeder Art ein Paar: Tastentiger, Tontauben, Trilleraffen, Klangkäfer, Walzerwale, Saiten-
sichler, Horchhunde und Ohrwürmer mit langen Notenrüsseln.

Lisbeth Zwerger interpretiert in ihren Bildern die alte Geschichte auf
eine ganz besondere Art und Weise. Es gibt ungewohnte Perspektiven: Fische, die zwischen Hochhäusern herumschwimmen, Menschen mit Regenschirmen, Balken tragende Elefanten, Koalabären in Umzugskartons.

Klaviermusik von E. Satie und Cl. Debussy

Eric Saties einfache, archaisch wuchtige Melodien bringen den alten Bibeltext zum Klingen. Die feinen Klangkompositionen Claude Debussys,
der mit seiner Musik Bilder malt und vielfältigste Stimmungen erzeugt, erweckt in seinen rhythmischeren und skurielen Stücken die Tiere zum Leben.

Es beginnt zu regnen, die Wogen steigen (Dr. gradus ad parnassum), Städte versinken (La Cathédrale engloutie) und die Wellen tragen die Arche (En bateau). Dann versiegt der Regen und Noah schickt in der wieder friedlichen Stimmung ("Little shepheard") zuerst den Raben und dann die Taube aus.

Für Kinder ab 5 Jahren bis mindestens 88 Jahren.

Fünfter sein
nach einem Bilderbuch von Norman Junge, Text: Ernst Jandl

 Bild

Im Wartezimmer des Puppendoktors sitzen die kaputtgeliebten Spiel-
zeuge: Einem Pinguin fehlt ein Flügel, die Rollente hat ein Rad verloren
und dem quietschgrünen Frosch ist auch schon schlecht. Nach der
Reihe verschwinden alle hinter einer Tür und kommen geheilt, das
heißt repariert, wieder heraus. Nach langem Warten stakst auch der Hampelmann-Pinocchio, dessen Nase nur noch an einem Fädchen
hängt, zum Doktor hinein. Der, auf alles vorbereitet, hat nicht nur
Kleber, sondern auch jede Menge Ersatzgliedmaßen, Schraubenzieher, Bohrer und ... alles wird gut.

Mit wunderschönen und phantasievollen Bildern füllt Norman Junge den
bis aufs äußerste verknappten Text Ernst Jandls. Alle Seelenzustände
und Befindlichkeiten in so einem Wartezimmer empfinden auch die Spielzeugfiguren.

Klaviermusik von Ludwig van Beethoven

Die Variationen c-moll - auf jeweils 8 Takte verknappte Miniaturen -
sind ein Mikrokosmos der Klaviermusik Beethovens, in denen sich seine ganze musikalische Tonwelt und Ausdrucksbreite zeigt. Lustig, derb tanzende Phrasen wechseln mit gefühlvollen Kantilenen; auf dramatische Spannungsbögen folgen wilde, virtuose Ausbrüche von heroischem
Pathos und übersprudelnder Lebensfreude.

Auch wenn die Variationen c- moll als "absolute" Musik geschrieben wurden, bekommen sie kombiniert mit den Bildern durchaus program-
matischen Charakter. Man kann mit etwas Phantasie das gelangweilte Däumchendrehen, die langsam vertropfenden Sekunden, den derben Bärentanz, das wackelige Watscheln des Pinguins, das gequälte Quäken der Ente, die schüchternen Schritte Pinocchios und den königlichen Triumpfflug des Frosches hören.

Für Kinder ab 3 Jahren.

Han Gan und das Wunderpferd
nach einem Bilderbuch von Chen Jianghong

 Bild

Chen Jianghong entführt uns in die faszinierende Welt der alten überlieferten chinesischen Geschichten: Der berühmte chinesische Maler Han Gan malt so gut, dass alle sagen, seine Pferde wären fast lebendig. Und eines Tages springt tatsächlich ein Wunderpferd aus einem Bild ...

Han Gan und das Wunderpferd ist ein Bilderbuch für Kinder, die eigentlich schon aus dem Bilderbuchalter herausgewachsen sind (Schulkinder) und Erwachsene. Eine Geschichte über hohe Kunst aber auch über die zerstörerische Macht von Gewalt und Krieg. Für kleine Helden, die für Ritter, Seeräuber und andere Kriegsleute schwärmen, aber auch für pferde- und tierliebende Mädchen.

Klaviermusik von Bela Bartók

In vielen Werken Bela Bartóks (1881-1945), der aus der Musiktradition
der südosteuropäischen Volksmusik schöpfte, gibt es Anklänge an die Musik der alten östlichen kriegerischen Reiter- und Steppenvölker.

Béla Bartóks Klaviermusik bringt Chen Jianghongs Bilder zum Klingen:
das leichte unbeschwerte Tänzeln der Pferde auf der Weide, die feierlich prunkenden Klänge des chinesischen Kaiserhofes mit Glocken und Zimbeln, das stolz auftrumpfende Wesen des Kriegshelden, das Donnern der Hufe, das dumpfe Grollen des Schlachtenlärms, Nebelschwaden und romantische Zauberstimmungen.

Das fröhliche pentatonische und dadurch etwas fernöstlich klingende Tanzthema aus der Tanzsuite 86 b III bildet in seinen vielen Variationen den roten Faden der Musikfolge, im Laufe des Geschichte wird die Musik immer wilder und dramatischer (Allegro barbaro).

Die mitreißend rhythmisch betonte und vitale Musik Bela Bartóks packt
die Aufmerksamkeit der Kinder bis zum Ende. Zwar gibt es ungewohnten Klänge, die nicht nur Kinderohren herausfordern, aber die fremdartige Geschichte erfordert eben auch solche Klänge. Die kurzen Melodiebögen (aus der Volksmusik), die viele Wiederholungen, Ostinati und der tänzerische Charakter der meisten Stücke führen dazu, dass auch die Kinder angesprochen werden, die sich sonst nicht so leicht für ein klassisches Konzert und Klavierstücke erwärmen können.

Für Kinder ab 6 Jahren.

Lian
nach einem Bilderbuch von Chen Jianghong

 Bild

Ein Buch über Neid, Gier und Hochmut, aber auch über den Sieg der Gerechtigkeit, Bescheidenheit, Hilfsbereitschaft und Liebe.

Die Geschichte spielt in einer nicht näher bezeichneten Vergangenheit in China, als es noch reiche und mächtige Präfekten gab, prächtige Paläste, arme Fischer mit kleinen Fischerbooten und zauberkräftige alte Frauen. Das Zaubermädchen Lian, als Identifikationsfigur, kann alles das, was
sich ein Kind nur erträumt. Sie zaubert alles herbei, was man sich nur wünscht und ist klug, mutig und entschlossen - selbst in größter Gefahr.

Klaviermusik von Bohuslav Martinu und Yinghai Li

Die durch den Impressionismus stark beeinflussten Melodien der "Schmetterlinge und Paradiesvögel" für die zauberhaften Momente des Bilderbuches und die chinesischen Klänge des "Fith day of the fifth
moon", die der technische Komponist Martinu, angeregt durch die
Klavier-Tournee Tschernepins und seiner chinesischen Ehefrau, 1930 komponierte, werden verbunden mit der Klavierbearbeitung einer traditionellen altchinesischen Melodie von Yinghai Li. Diese verkörpert
die alte Frau und ihre uralten humanistischen Werte.

Produziert für Lilipuz, (Kinderfunk WDR5 ), Konzert 23.11.2008

Für Kinder ab 5 Jahren.

König Pfiffikus oder der Geist aus dem Töpfchen
nach eine Bilderbuch von Babette Cole

 Bild

Prinz Pfiffikus Eltern regieren ihr Land äußerst schlecht; er würde da so Einiges ändern - wenn er nur könnte. Doch dann reibt er an seinem Töpfchen und ein Geist steigt heraus ...

Klaviermusik von D. Ellington, G. Gershwin, A.C. Jobim u.a.

Swingstücke, Sambas, Musicalmelodien, alte Jazzstandars und kleine Songs lassen den Babyprinzen mit seinen besonderen Fähigkeiten
lebendig werden. Auf eine sehr eigene und lustige Art bewältigt er alle Gefahren: Zu Beginn kann er nicht sprechen, bekommt er nur einen Ton heraus (One note Samba), eine zickige Kinderschwester Miss Knurrgalle (Charleston) schiebt ihn im Kinderwagen lustlos verbiestert durch die Gegend, doch das Böse lautert um die Ecke. Böse Kerle (The Pink Panther), Riesen, Drachen (Witchcraft), riesige Wackelwürmer ...
Aber seinen Eltern ist das ziemlich egal (It aint't necessarily so).
Doch das ändert sich schnell (Take the A' train).

Für Kinder ab 4 Jahren

Orangen für Opa
nach einem Bilderbuch von N. Fortier und F. Legendre

 Bild

Jeden Morgen wird Petra von ihrem Großvater auf besondere Weise geweckt. Er sucht für seine Enkelin eine schöne Orange aus, schält sie, zerteilt sie in Stücke und setzt sich zu Petra ans Bett ... Eine Geschichte von der Freundschaft zwischen Jung und Alt.

Die großflächigen bunten Bilder vermitteln eine traumhafte Atmosphäre des Lebens im Süden. Zahlreiche liebevolle Details beleben das Ganze,
vor allem die leitmotivisch wiederkehrende Orange als Erdball, Sonne
oder als Zitrusfrüchte am Baum und auf dem Teller.

Klaviermusik von Joaquin Turina: Miniatures und Ninerias

Turnia, selbst im Süden Andalusiens groß geworden, versucht in diesen Kompositionen seine eigene Kindheit wieder zum Klingen zu bringen: Das Leben auf den Straßen, die freundlichen Menschen, die Hitze des Tages und das Spiel der Kinder.

Produziert für Lilipuz WDR 5, Premiere Kleiner Sendesaal WDR, Nov. 2008

Für Kinder ab 5 Jahren

Amor oder: Jeder Pfeil trifft
nach einem Bilderbuch von Babette Cole

 Bild

Amor klaut einen Bogen samt Pfeilen und entdeckt entzückt, welch wunderbare Verwicklungen er damit anrichten kann. Da verliebt sich
sogar der Mahradscha Ali Paki und heiratet seine Lieblingselefantin.

Klaviermusik von Robert Schumann: "Album für die Jugend" und "Kinderszenen"

Die meisten Klavierschüler kennen diese Stücke und es ist ein
besonderer Spass, diese mal in einem ganz anderen Zusammenhang
zu hören. Die romantische Klaviermusik Robert Schumanns bringt die kindliche Erlebniswelt zum Klingen: übermütigen Schabernack, Kummer ("Erster Verlust"), unheimliche Menschen ("Knecht Rupprecht"), wilde Verfolgungsjagden ("Der wilde Reiter") und natürlich auch die "Träumereien".

Eine Wolke in meinem Bett
nach einem Bilderbuch von H. Janisch und J. Pin

 Bild

Gorillas, die Hausaufgaben machen, Elefanten in der Disco, ein verliebter Wind, eine Einladung in ein Schneckenhaus und Fische, die Trompete spielen. Zwei Kinder sitzen auf einem Wunderbaum und beginnen zu träumen ...

Ebenso wie die kurzen, witzigen Dialoge lassen die zarten Bilder von
Isabel Pin Platz für die eigene Phantasie: So besteht der schlafende
Wald eben nur aus zwei Bäumen und den Gorilla bekommt man gar nicht erst zu sehen, nur eine herabfallende Bananenschale. Die ausgewählte Musik unterstützt diese poetische Stimmung.

Klaviermusik von Wilfried Hiller, D. Milhaud, J. Macmillan R. Maczynski,
Ph. Lane, Ruth Schönthal, A. Grechtaninoff

Diese BilderbuchMusik kann in Zusammenarbeit mit einer Musikschule
im Rahmen eines Bilderbuchkonzertes auch von Schülern gespielt und Kindersprechern gesprochen werden.

Produziert für Lilipuz WDR 5, Premiere Kleiner Sendesaal WDR, Nov. 2008

Für Kinder ab 4 Jahren

Gernekleins
ein BilderbuchMusik-Abend für Erwachsene

 Bild

Ein Abend für die Aus-den-Kinderschuhen-Entwachsenen, die armen benachteiligten Zu-Groß-Gewordenen.

Sind Bilderbücher nur Kinderkrams?

Manche sammeln heimlich Bilderbücher, manche freuen sich, dass sie Kinder oder Enkel haben, denen sie endlich die vielen schönen Bilder-
bücher, die es gibt, vorlesen können, manche suchen verzweifelt nach ihrem Lieblingsbilderbuch aus der Kindheit und einige Erwachsene
machen selber Bilderbücher.

Große Komponisten schreiben oft Musik für Kinder oder an Stelle von großen Symphonien Musik in kleinerer Form für nur ein Instrument z. B.
für Klavier. Und ähnlich wie wir in diesen Werken die großartige Tonwelt der Komponisten en minature erleben, ist es in den Bilderbüchern, die
wir ausgesucht haben.

Der Abend bietet die Möglichkeit alle unsere BilderbuchMusiken an
einem Abend zu erleben. Es gibt Lieblingsbilderbücher, die man am
liebsten immer noch unterm Kopfkissen hätte. Bringen Sie sie mit!
Das wird spannend!

In jedem von uns steckt noch das kleine fröhliche, trotzige, ängstliche, mutige, alberne, vernachlässigte, phantasievolle, liebesbedürftige Kind. Geben wir ihm einen Abend lang Platz und Zeit.